Einbaudicke von Farbasphalt bei unterschiedlichen Verkahrslasten - Farbasphalt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Einbaudicke von Farbasphalt bei unterschiedlichen Verkahrslasten

Technik

Richtlinien und Regelwerke für farbigen Asphalt
Bei farbigen-Deckschichten handelt es sich um Sonderbeläge, die nicht unter die DIN 18317 oder Ztv-Asphalt Stb-07 fallen.
Es gibt außer diesen noch
sehr viele andere „neuartige“ Asphaltmischgüter, welche bisher nicht in der TL Asphalt-StB 07 und damit auch nicht in der Ztv-Asphalt Stb-07 geregelt sind. Hierunter fallen z. B. Lärmoptimierter offenporiger Asphalt (LOA), Gussasphalt mit offenporiger Oberfläche (PMA), lärmarmer Splittmastixasphalt (SMA LA), Traggerüst, Wasserasphalte, Drainasphalte, Farbasphalte und Industrieasphalte. So gibt es für all diese Asphalte auch keine Mischgutzeugnisse, sondern allenfalls Mischanweisungen eines eigenen oder fremden Labors.
Da diese Richtlinien und Regelwerke dem Zeitgeist nur langsam folgen, werden Farbasphalte in Anlehnung an diese ausgeschrieben und gebaut.


1,5cm dicker CreaPhalt

Einbaudicke Farbasphalt bei unterschiedlichen Verkehrslasten:

Da CreaPhalt durch sein Bindemittel herkömmlichen Farbasphalten, aber auch hochstandfesten "schwarzen" Asphalten weit überlegen ist, ist es nicht notwendig, auch nicht bei hohen Verkehrslasten, die Deckschicht dicker als 2cm herzustellen.
Der Lastabtrag findet nicht wie bei herkömmlichen Walzasphalten hauptsächlich über das Stützkorn, oder bei Gussasphalten über das Bindemittel und das Stützkorn statt, sondern vorwiegend über das sehr harte und doch flexible Bindemittel. BusPhalt/CreaPhalt biegt sich, aber verformt sich nicht. So können auch sehr große Flächen ohne Dehnungsfugen gebaut ohne eine Gefahr der Rissbildung gebaut werden.

Farbiger Asphalt im Gleisbau

Der Aufbau der gebundenen Schichten auf Frostschutzschicht und Schottertragschicht
erfolgt in Anlehnung an RStO 2012 Tafel 1, Zeile 3. Hier:
BusPhalt oder geprägter CreaPhalt

Belastungsklasse

Bk 100

Bk 32

Bk 10

Bk 3,2

Bk 1,8

Bk 1,0

Bk 0,3

Gebundene Gesamtdicke in cm

30

26

22

20

16

14

12

BusPhalt/CreaPhalt geprägt in cm

2

2

2

2

2

2

2

Asphaltbinder 0-16S  in cm *

5

5

5

5

5

4

4

Asphalttragschicht 0-32 S in cm*

23

19

15

13

9

8

6*

*Asphaltbinderschicht:  Wir empfehlen für die Belastungsklasse Bk 10 - Bk 100 AC B 16 BS    B25-55-55 als    Niedertemperaturasphalt, stetig gestuft (hohlraumarm)
*Asphalttragschicht:     Wir empfehlen für die Belastungsklasse Bk 10 - Bk 100  AC 32 TS B 30/45    oder  härter
* Bk 0,3: Wir empfehlen für die Belastungsklasse Bk 0,3  AC 22 TS B 50/70   oder härter

Der Aufbau der gebundenen Schichten auf Frostschutzschicht und Schottertragschicht
erfolgt in Anlehnung an RStO 2012 Tafel 1, Zeile 3. Hier:
nicht geprägter CreaPhalt

Belastungsklasse

Bk 100

Bk 32

Bk 10

Bk 3,2

Bk 1,8

Bk 1,0

Bk 0,3

Gebundene Gesamtdicke in cm

30

26

22

20

16

14

12

nicht geprägter CreaPhalt
in cm

2

2

2

1,5

1,5

1

1

Asphaltbinder 0-16S  in cm *

5

5

5

4

4,5

4

4

Asphalttragschicht 0-32 S in cm*

23

19

15

13

10

9

7*

*Asphaltbinderschicht:  Wir empfehlen für die Belastungsklasse Bk 10 - Bk 100 AC B 16 BS    B25-55-55 als    Niedertemperaturasphalt, stetig gestuft (hohlraumarm)
*Asphalttragschicht:     Wir empfehlen für die Belastungsklasse Bk 10 - Bk 100  AC 32 TS B 30/45    oder  härter
* Bk 0,3: Wir empfehlen für die Belastungsklasse Bk 0,3  AC 22 TS B 50/70   oder härter

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü