Farbasphalt mit Asphaltprägetechnik prägen - Farbasphalt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Farbasphalt mit Asphaltprägetechnik prägen

Technik
Asphaltprägetechnik: Farbasphalt in Kurve
einbauen und walzen

Asphalt-Deckschicht einbauen und verdichten - oder vorhandenen Asphalt replastifizieren

Stahlschablone

CreaPrint Stahlschablone auflegen

Was ist CreaPrint™ ?
CreaPrint™ ist ein Asphaltgestaltungsverfahren
, bei dem Scheinfugen in die noch warme oder replastifizierte "alte" oder neue Asphaltdecke geprägt werden. Diese Scheinfugen, die keine Schwachstellen darstellen, werden in einem bekannten Verbundstein- oder Naturstein-Verband wie z.B. Backstein, Fischgräte, Kopfstein, etc. oder völlig frei nach den Entwürfen von Architekten oder Ingenieuren geprägt.
Innovativ und neuartig?
Erstmals ist es möglich eine Fuge im beliebigen Abstand
zueinander nach den Gesichtspunkten der Gestaltung und zur Benutzerinformation auch in hochbelastbare Flächen zu prägen.
CreaPrint
™ kann alle gängigen Asphaltarten (Gussasphalt, Asphaltbeton, Splittmastixasphalt) in nahezu allen Mustern und Farben gestalten. Passend zu dem System für hohe Baulasten haben wir die Produkte StreetPhalt und CreaPhalt entwickelt.
Welche Vorteile bietet CreaPrint™ ?
- extrem hohe Belastbarkeit,
insbesondere in Verbindung mit CreaPhalt oder StreetPhalt - nur 1-4 cm Asphalt fräsen und entsorgen
- Betonflächen werden nur 1-3 cm überzogen,
Dehnungsfugen können Riss-überbrückend gebaut werden.
- niedrige Unterhaltungskosten (kein Graswuchs, kein Entsanden der Fugen)
- sehr schnelle Bauweise (bis 1500m²/Tag)
- keine Schneidarbeiten

Stahlschablone prägen

CreaPrint-Muster mit der Rüttelplatte in den warmen Asphalt prägen.

Prägung fertig

Schablone abheben und an anderer zu prägenden Stelle einlegen. Die Schablone ist wieder verwendbar.
- kein Entsanden der Fugen.
- kein Graswuchs

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü