Farbasphalt für hohe Verkehrslasten, Aufbau der gebundenen Schichten - Farbasphalt

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Farbasphalt für hohe Verkehrslasten, Aufbau der gebundenen Schichten

Technik

Ermittlung der Verkehrslasten bei Farbasphalt-Deckschichten

Es ist äußert wichtig die zukünftigen Verkehrslasten zu ermitteln.
Diese Zwecke erfüllt die RStO (Richtlinien für die Standardisierung des Oberbaues von Verkehrsflächen) 2012.
Diese Richtlinie unterscheidet die unterschiedlichen Verkehrslasten. Unsere Darstellung soll dem, der nicht täglich mit dem Gewerk Straßenbau zu tun hat, einen groben Überblick geben.
Farbasphalt aus herkömmlichem farblosen Bindemittel hergestellt hat einen zu niedrigen Erweichungspunkt um den thermischen Belastungen bei höheren Verkehrslasten Stand zu halten.

CreaPhalt und BusPhalt ist auch für hohe Verkehrslasten geeignet.

10 to Achsübergänge in Mio.

Belastungs-klassen

Anhaltspunkt zur Lasteinschätzung

> 32

Bk 100

Autobahnen, Schnellstraßen

> 10 - 32

Bk 32

Industriestraßen

> 3,2 - 10

Bk 10

Hauptgeschäftsstraßen

>1,8 - 3,2

Bk 3,2

Verbindungsstraßen

> 1,0 - 1,8

Bk 1,8

Sammelstraßen, wenig befahrene Hauptgeschäftsstraßen

> 0,3 - 1,0

Bk 1,0

Nebenstrasse, geringe Verkehrslast

< 0,3

Bk 0,3

Gehweg/Radweg

Busverkehr und Bushaltestellen


In der RStO 2012 wird auch auf die besondere Belastung von Busverkehr eingegangen. Dies war vorher nur in den Merkblättern vermerkt.
In diesen Bereichen kommt es zu sehr vielen Schäden.
Verbundsteine sind überlastet was auch in der Ztv-Pflaster geregelt ist. Nur in Ausnahmefällen unter Berücksichtung der Anweisungen dieses Regelwerkes finden Natur- oder Verbundsteinpflaster Anwendung.
CreaPhalt hat einen Erweichungspunkt > 150 Grad Celsius und wird auch bei der zusätzlichen Abstrahlung der Motorwärme im Sommer bei lang wartenden Bussen nicht weich und schützt den unten liegenden Binder. Es gibt keine Spurrinnen und Verdrückungen.   
Der Deckschicht Einbau
von nur 2cm Dicke ist auch bei extremen Lasten der Bk 100 völlig ausreichend. Die Aufheiz-Temperatur nimmt im Sommer pro cm um ca. 7 Grad Celsius ab. Bei einer Dicke von 2 cm und der Wahl einer helleren Farbe als "schwarz" nimmt die Temperatur unterhalb der Deckschicht um 20 Grad Celsius ab. Der Binder erreicht seinen Erweichungspunkt nicht.


beiger farbiger Asphalt mit Asphaltprägetechnik

BusPhalt-Farbasphalt mit Asphaltprägung

Verkehrsbelastung

Belastungsklasse

über 1.400 Busse/Tag

Bk 100

über 425 Busse/Tag bis 1.400 Busse/Tag

Bk 32

über 130 Busse/Tag bis 425 Busse/Tag

Bk10

über 65 Busse/Tag bis 130 Busse Tag

Bk 3,2

bis 65 Busse/Tag

Bk 1,8

Bushaltestelle > 300 Busse/Tag 45° abfahrend

Farbasphalt mit Asphalt-Prägetechnik am Busbahnhof

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü